Der Nachlass des Bauhaus-Gründers Walter Gropius bildet den Grundstock und das Herzstück der Sammlung des Bauhaus-Archivs.

In einem vom Land Berlin durch Mittel der Europäischen Union (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung – EFRE) geförderten Pilotprojekt wurden drei besonders wichtige Konvolute aus diesem Bestand digitalisiert und sind hier online zugänglich.

Das Material umfasst die Korrespondenz von Walter Gropius (14.000 Schriftdokumente aus den Jahren 1910 bis 1969), das Fotoarchiv von Walter Gropius (3.000 Fotos seiner Bauten und Projekte, 2000 private Fotos) sowie sein Zeitungsarchiv aus den Jahren 1917-1925.


    •  
    • Resultate 15
Nutzungsbedingungen

Das Bauhaus-Archiv respektiert das Urheberrecht und das geistige Eigentum aller Künstler. Nach ausführlichen Recherchen sind einige Urheber bzw. deren Rechtsnachfolger nicht zu ermitteln. Das Ziel war es aber, das von Walter Gropius geschenkte persönliche Archiv in Gänze den Nutzern online zur Verfügung zu stellen. Das Bauhaus-Archiv würde sich freuen, wenn die Nutzung des open archive Walter Gropius zu neuen Erkenntnissen führen würde und nimmt die Hinweise der Nutzer gern auf.

Wir danken allen Künstlern und Rechteinhabern für die Freigabe ihres Bildmaterials. Sollten trotz intensiver Recherche Bildrechte verletzt worden sein, bitten wir um Nachricht. Aufgrund von insgesamt beträchtlichen Copyrightgebühren können einige Abbildungen leider nicht gezeigt werden. Ein Download oder Ausdruck der Veröffentlichungen ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch gestattet. Alle darüber hinaus gehenden Verwendungen, insbesondere die kommerzielle Nutzung und Verbreitung, sind grundsätzlich nicht gestattet und bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung des Bauhaus-Archiv e.V. / Museum für Gestaltung.